Preisentwicklung 2,5- 16v

16 Ventiler suchen und anbieten (Angebote nur mit Preisvorstellung!)

Moderatoren: db16v, Die Mama, Beifahrerin, Henger, pfeffer, LUDE, NullPositiv, shaq

Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon evolist » 3. Okt 2010, 19:00

Hallo zusammen,
ich habe die Absicht einen gut gepflegten 190 E 2,5 16V zu kaufen.Da ich auch schon etwas im Auge habe,wollte ich wissen was man dafür ausgeben kann.Der Wagen soll so um die 105000Km haben und der allgemeinzustand Drei Plus bis Zwei.Was kann mann für soetwas ausgeben oder was ist ein reallistischer Preis.
Vielen Dank,mehr Daten habe ich noch nicht. :roll:
evolist
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 24
Registriert: 4. Mär 2008, 08:37
Autos: E-250 Coupe CGI,E220 Cabrio W 124

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon babybenz » 3. Okt 2010, 19:54

na da spielen schon eine menge faktoren eine rolle..... wie zb. Schalter?? automat??? ausstattung?? vorbesitzer??? scheckheft?? uswusw..... ich sage mal grob für einen 2,5er mit den km relativ guter ausstattung und note ca 2 sind 8tausend sicher locker zu machen. Letztens wurde ein sehr sehr guter 2,5-16V hier für knappe 10.000 angeboten und das war absolut nicht zu viel!!!


ein paar mehr details sowie fotos wären da sicher besser zum bewerten
mfg
------Wirst du vor Neid auch grün und blau------Bild------Ich bin die *S*A*U* mit dem 16V------
Benutzeravatar
babybenz
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 641
Registriert: 27. Nov 2007, 00:34
Wohnort: essen
Autos: 2,5-16V EVO1 umbau
190E 1,8L für den Altag
190E 2L 03/83 in Vorbereitung zu H zulassung
W208 CLK-320 Alltag und Winterschlampe

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Henger » 3. Okt 2010, 21:01

Hallo evolist,

die Frage des Wertes ist nicht leicht zu beantworten.
Wie babybenz schon geschrieben hat, spielen Faktoren wie Ausstattung, Scheckheft usw. eine mittlere bis große Rolle.
Wenn man den Markt beobachtet, stellt man fest, das (fast) alle Fahrzeuge die hochpreisig angeboten werden, sich nicht umschlagen, egal wie gut der Zustand ist.
Das Preisniveau für gut erhaltene 16V Fahrzeuge ist zwar etwas angestiegen, aber noch Welten von Preisen wie denen eines BMW e30- M3 entfernt. Ob sich das Preisniveau der 16er jemals dorthin bewegen wird, wage ich zu bezweifeln.
8000€-10 000€ sind so ziemlich die Obergrenze dessen, was sich derzeit für guterhaltene 2.3 und 2.5-16V Modelle, ausgenommen der Evo`s erzielen lassen.

Nette Grüße

Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

"Für alles über acht Minuten ziehe ich keinen Helm auf"
(Walter Röhrls Kommentar zur Nordschleife)
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11288
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon evolist » 4. Okt 2010, 06:41

Hallo,
vielen Dank erst mal für die Hilfe.Ich melde mich noch mal wenn ich mehr Infos habe
M.f.G. Evolist
evolist
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 24
Registriert: 4. Mär 2008, 08:37
Autos: E-250 Coupe CGI,E220 Cabrio W 124

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon sanzibar » 5. Okt 2010, 13:09

wenn man 16v auf verkaufsseiten kaufen möchte, dann bezahlt man zuviel (oder zumindest soviel wie hier von einigen vorgeschlagen wurde). wenn man jedoch selber einen findet, sprich jemanden der damit rumfährt (a nach b), dann kann man locker für wenig geld einen sehr guten 16v finden. es ist für viele besitzer immer noch halt ein normaler 190er und wird dann auch nicht vergoldet. preishöhe und qualität sind bei autos nicht immer in relation.
________________
16V - what else
Benutzeravatar
sanzibar
80 Ventiler
80 Ventiler
 
Beiträge: 84
Registriert: 18. Mär 2010, 15:49
Wohnort: Biberist CH / Gostivar MK
Autos: Mercedes 190E 2.5-16 EVO1
Mercedes 190E 2.5-16
BMW-Alpina E30 B6 3.5 (254PS)
BMW E12 M535i (218PS)
Mercedes W116 450SEL 6.9 (286PS)
Mercedes W123 300D (88PS)
Mercedes 190D 2.0 (72PS)
BMW E39 525i (192PS)

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Henger » 5. Okt 2010, 14:27

sanzibar hat geschrieben:wenn man 16v auf verkaufsseiten kaufen möchte, dann bezahlt man zuviel (oder zumindest soviel wie hier von einigen vorgeschlagen wurde). wenn man jedoch selber einen findet, sprich jemanden der damit rumfährt (a nach b), dann kann man locker für wenig geld einen sehr guten 16v finden. es ist für viele besitzer immer noch halt ein normaler 190er und wird dann auch nicht vergoldet. preishöhe und qualität sind bei autos nicht immer in relation.



Servus sanzibar,

ich bin grundsätzlich deiner Meinung, allerdings sind Angebote und Preise von Fahrzeugen aus der Schweiz meist günstiger als auf dem deutschen Markt angebotene.
Dass der Mercedes 190E-16V von vielen verkannt wird ist leider Fakt, somit wird dieser Fahrzeugtyp auch nicht den Kultstatus in der breiten Masse finden, wie etwa der von mir im ersten Beitrag dieses Threads schon erwähnte BMW e30- M3.

Netten Gruß

Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

"Für alles über acht Minuten ziehe ich keinen Helm auf"
(Walter Röhrls Kommentar zur Nordschleife)
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11288
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon sanzibar » 5. Okt 2010, 16:23

Hallo Frank

es hat natürlich etwas mit dem allgemeinen markt und mentalität der leute im jeweiligen land zu tun. aber ich bin mir sicher, dass es in deutschland auch viele gute angebote gibt. da die schweiz dichter besiedelt ist, sind solche funde "einfacher". auch ist in deutschland die nachfrage nach solchen fahrzeugen grösser, dementsprechend auch die preise. ich behaupte sogar, dass es in deutschland (bedingt durch die weiten des landes) eher weniger fahrzeuge wie den 16v gibt mit sehr wenig km und entsprechenden zuständen. dadurch sind die preise für sehr gut erhaltene fahrzeuge, die es in der schweiz eher gibt, vergleichbar höher. soll keine wertende meinung sein, ist in young und oldtimer kreisen soweiso ein bekanntes thema.
zudem empfinde ich die unterbewertung nicht umbedingt als einen nachteil. denn man ist dann selber froh wenn man für das entsprechende geld einen vernünftigen wagen bekommt. wenn man schon einen hat, ist es vielleicht eher umgekehrt. aber trotzdem bin ich eher für eine "unterbewertung". so können sich auch normalsterbliche einen anständigen 16v leisten. wie mans halt nimmt.
jedoch kannst du den e30 m3 nicht mit dem normalen 16v vergleichen, da stimmts natürlich nicht. wenn, dann den evo1 oder evo2. und dann sieht das ganze sowieso anders aus. der evo1 oder evo2 kostet entsprechend oder mehr.

beste grüsse
________________
16V - what else
Benutzeravatar
sanzibar
80 Ventiler
80 Ventiler
 
Beiträge: 84
Registriert: 18. Mär 2010, 15:49
Wohnort: Biberist CH / Gostivar MK
Autos: Mercedes 190E 2.5-16 EVO1
Mercedes 190E 2.5-16
BMW-Alpina E30 B6 3.5 (254PS)
BMW E12 M535i (218PS)
Mercedes W116 450SEL 6.9 (286PS)
Mercedes W123 300D (88PS)
Mercedes 190D 2.0 (72PS)
BMW E39 525i (192PS)

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon max190 » 31. Okt 2010, 16:39

Hier mal wieder ein Wagen aus Ebay der zu einem ordentlichen Preis weggeht:

16V -ebay
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Fehlende PS begleicht man durch Wahnsinn ;-)
Benutzeravatar
max190
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 977
Bilder: 1
Registriert: 26. Jan 2006, 16:03
Wohnort: 66822 Lebach
Autos: 2.5 16V mit Käfig für den Spaß
E46 compact 320td im Alltag ##

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon rennente16v » 31. Okt 2010, 21:42

Ja - der war kurz in Autoscout, bedingt der langen Wegstrecke weg bevor ich dagewesen wäre, das übliche, der Automarkt fundamentiert sich in festen Händen und der Liebhaber darf zum vielfachen, wenn er möchte den Wagen dann erwerben, habe sogar eine Hardcopy des Angebotes als jpeg gemacht, nur erspare ich euch den Angebotspreis, er war beschämend fair und ist für noch weniger verkauft wurden. Das ältere Ehepaar hat mir diese Fragen beantwortet, als sie noch sichtlich genervt wieder ans Telefon gegangen sind.

Viele Günstige Angebote sind Fakes - aber das scheint ja üblich zu sein, auch z.b. bei meinem kleinen Toyota ? !!

Andere scheinbar günstige 3000-6000 Euro angebliche "TOPMODELLE" werden schon, ja man kann es so sagen teilweise seit Jahren angeboten, natürlich alles von Händlern, ich meine da kann man sich die Besichtigung auch ersparen, wären die den preis wert hätte diese Autos jemand zwischenzeitlich schon erworben, oder ?
Bild
Benutzeravatar
rennente16v
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 316
Registriert: 23. Mär 2010, 15:14
Wohnort: Frielendorf
Autos: 190E 2.3 16V, 190E 2.5 16V etc.

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon sanzibar » 18. Nov 2010, 01:34

max190 hat geschrieben:Hier mal wieder ein Wagen aus Ebay der zu einem ordentlichen Preis weggeht:

16V -ebay


das ist ja unglaublich der preis...wie blöd muss man sein, sorry. tja, marketing hat schon immer gut gewirkt...schöne fotos, kosmetik und dann weg ist er...
________________
16V - what else
Benutzeravatar
sanzibar
80 Ventiler
80 Ventiler
 
Beiträge: 84
Registriert: 18. Mär 2010, 15:49
Wohnort: Biberist CH / Gostivar MK
Autos: Mercedes 190E 2.5-16 EVO1
Mercedes 190E 2.5-16
BMW-Alpina E30 B6 3.5 (254PS)
BMW E12 M535i (218PS)
Mercedes W116 450SEL 6.9 (286PS)
Mercedes W123 300D (88PS)
Mercedes 190D 2.0 (72PS)
BMW E39 525i (192PS)

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon LUDE » 18. Nov 2010, 13:33

Bei eBay darf man auch nicht immer alles glauben,
vielen sind die Gebühren nicht so wichtig und sie bieten selbst mit.
Ich würde bei einem Wagen nicht so einfach mitstritten ohne einen
Wagen zuvor live gesehen zu haben.

Und wenn ich dann wirklich Interesse habe frag ich direkt den Anbieter
was er sich vorstellt. Ansonsten ist es wie die Katze im Sack kaufen.
Man kann ja auf Bildern schon viel erkennen.
Was ist original und was nicht. Wenn jemand seinen Wagen verkaufen
möchte und es noch nicht einmal schafft die Fußmatten sauber zu machen,
dann weis man auch schnell wieviel dem Vorbesitzer der Wagen bedeutet hat.

Gruß Lude
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild
Benutzeravatar
LUDE
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6592
Bilder: 220
Registriert: 12. Sep 2005, 20:58
Wohnort: Ludwigshafen
Autos: 190E 2.5-16 Kompressor Bj. 89, 190E 2.5-16 Sportevolution Bj.89, CLK 500 Bj.04, SLK 55 AMG Bj. 07

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon rennente16v » 18. Nov 2010, 19:00

Ja, wir werden ja sehen ob dieses Fahrzeug nochmals kurzfristig irgendwo angeboten wird, Thema angebliche Spassbieter o.ä..

Mich stört jetzt auf den Fotos doch sehr das unten nachlackierte, so einen gabs doch bis Sommer 2010 in Berlin, der hatte auch so einen Tachostand ????????????

Ein Forenmitglied, oder Familie bietet wohl gerade einen Rauchsilbernen 2.3 aus seiner beheizten Garage an für 17 ..... Euro, naja mit der Historie ist schon selten !!!!!!
Bild
Benutzeravatar
rennente16v
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 316
Registriert: 23. Mär 2010, 15:14
Wohnort: Frielendorf
Autos: 190E 2.3 16V, 190E 2.5 16V etc.

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Groundtorpedo » 19. Nov 2010, 22:53

Schönen Abend alle zusammen,

ich sehe das mit der Preisentwicklung des 2.5 16V ein wenig optimistischer als ihr, gerade wenn ich diese mal mit der des M30 M3 vergleiche.
Denn hier ist der Benz klar unterbewertet und sollte daher, ähnlich wie bei unterbewerteten Aktien, jetzt gekauft werden. Denn der Trend geht klar in Richtung spürbarer Wertsteigerung.

Was spricht eigentlich für den E30 M3 ? Seine vergleichsweise geringe Stückzahl, weil er zu seinen Billigzeiten tausendfach von jungen Türken zu tode geritten worden ist.
Ob er in der DTM erfolgreicher war als der Benz, vermag ich nicht zu sagen. Ich denke man war seinerzeit auf Augenhöhe.
Der Benz ist von den Markenliebhabern vielleicht viel zu früh als bewahrenswert eingestuft worden, was nun zu einer größeren Zahl guter Exemplare im Markt führt und daher (momentan) noch die Kurse zu seinem Nachteil beeinflußt.

Vergleicht man aber mal den Wert i.S.v. "automobiles Kulturgut", dann steht der 190E 2.x 16 vergleichweise besser da. Denn im Gegensatz zum M3 hatte er nie einen
Nachfolger und hat damit eine Sonderstellung im Konzern. Die M3 der Nachfolgeserien gibt es ja beinahe schon in inflationärer Stückzahl.

Ein vermutliches Manko des 190E 2.x 16 ist, dass seine Fangemeinde sich momentan zuallererst aus MB-Fans rekrutiert. Das könnte sich allerdings bei weiterhin guter Klassik-Presse (und daran dürfte kein Zweifel bestehen) schnell ändern. Ich selbst bin ein gutes Beispiel. Als TVR und Alfa-Fahrer (also Italophiler mit Hang zum V8) habe ich mich erst vor wenigen Wochen wieder an den 190er erinnert. Und vor wenigen Tagen ein super gepflegtes Exemplar ohne einen einzigen Rostpickel zu einem reellen Kurs gekauft. Mit den neuen Felgen im Evo II Look wird das Auto am Ende mit 8.500 EUR zu Buche geschlagen haben. Die 5.000 EUR Exemplare, die ich gesehen habe, würde ich sämtlichst als Autos zum potentiellen Totfahren ansehen, da die notwendigen Investitionen um sie in einen Sammlerzustand zu versetzen, sich einfach nicht rentieren.

Im Moment ist für den Interessierten ganz klar extrem zwischen Spreu und Weizen zu unterscheiden. Insofern schätze ich mich glücklich, dass ich schnell zugegriffen habe. Was übrigens die preisliche Entwicklung von Automatik contra Schaltung betrifft, so dürften die Automatik-Autos sich künftig sogar vielleicht als die interessantere Alternative darstellen. Denn die Charakteristik verleitet nicht zu materialverschleißenden Drehzahlorgien auf der Landstrasse, sondern zum sportlichen Cruisen. Auf der Autobahn dann allerdings macht die Automatik dann auch bei sehr schnellem Fahren genausoviel Spaß. Ich sehe den 190E 2.x 16 eigentlich vor allem als schnellen Reisewagen, weniger als unbedingten Kurvenräuber. Für Landstrassen bevorzuge ich dann doch den TVR Griffith (kann man Motorradfahrer so schön mit ärgern).

Betrachtet man die Wertentwicklung der Marken an sich, dann sind Mercedes Modelle im Vergleich zu ihren BMW Pendants über kurz oder lang immer erheblich davongezogen. Und da macht dann auch die Stückzahl nichts mehr aus, denn allein international ist Mercedes nach wie vor die weitaus renomiertere Marke. Gerade im Klassik-Bereich setzen zudem die namhaften Händler erheblich mehr auf Benz als auf BMW.

Na ja, und schaut man sich dann zuletzt noch das Design der aktuellen Modelle an, so muss ich als ex-BMW Fahrer (konnte es mir aussuchen, ob MB oder BMW als Firmenwagen. Hab mich für den 520i entschieden) zugeben, dass BMW leider einfach nur noch grauseligen Bangle-Designschrott produziert.

In dem Sinne und viele Grüße

GT
Groundtorpedo
 
Beiträge: 1
Bilder: 0
Registriert: 2. Nov 2010, 20:16

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon EVO II » 20. Nov 2010, 23:37

Aus meiner Sicht werden die 2.5 noch deutlich an Wert gewinnen. Das liegt einfach auch da dran, daß immer mehr Menschen anlagealternativen suchen. Youngtimer stehen derzeit gut im Kurs. Aber was zum Unterschied e30 M3 und w201 16. Das sind Welten! Fahre selbst einen EVO II und einige e30 M´s. Der EVO ist ganz klar der Optik Hammer, aber gegen den M einfach eine Postkutsche. Das geht von den Sitzen über den legendären S14 bis hin zum Getriebe. Einfach M Sport ! Unser 16V hat einig Planken dran ein toller Motor und das wars. Der M kommt mit seinen Pausbacken an, aufgesetzter Kofferaumdeckel, steilere Heckscheibe etc. Ein M e30 erkennt man sofort von allen anderen 3ern. Trotzdem würd ich mir sofort einen guten 2.5-16 für 10.000 kaufen. VG Bigazzi
EVO II
 
Beiträge: 6
Registriert: 14. Sep 2005, 20:38
Wohnort: Hunsrück RLP

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Raggna » 6. Dez 2010, 19:32

Hallo zusammen,
habe auch mal etwas gestöbert.
Orginal ist wertbeständig, für Bastelbuden gibt's nix.
Das muß z.B. der Kollege noch herrausfinden, trotz Atec:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showD ... geNumber=5
Geil! :-D :-D :-D
Gruß
Th.
Raggna
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 543
Registriert: 14. Sep 2006, 18:55
Wohnort: Stuttgart / Taunusstein

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Nagilum » 6. Dez 2010, 21:06

15.600 €? Da hat aber jemand mit Realitätsverlust zu kämpfen, oder?
Nunja, haben wollen und bekommen sind ja bekanntlich 2 Dinge die nicht immer viel miteinander zu tun haben. ;)

Gruß
- Nagi
Bild

"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 4902
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: Bocholt
Autos: 190E 2.5-16 fast Original... ;)

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon rennente16v » 11. Dez 2010, 22:30

Motor und Edelstahlauspuffanlage und etwas Krims-Krams wären interessant :-) !!!

Ja mit dem Problem habe ich momentan auch zu kämpfen,

da haben die Besitzer viele Tausende reingesteckt und wollen auch wieder dies zurückhaben - ich behaupte mal in Mercedes-Kreisen , schlechte Chancen.

Momentan suche ich ja zur Erweiterung ein "Spaßfahrzeug", siehe unten Signatur, aber dies neue Angebot ist ja schon, sorry: als unverschämt-preislich-anspruchsvoll zubezeichnen:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showD ... geNumber=1

und hier als Bild, sollte das Angebot rausgenommen werden:

http://img139.imageshack.us/img139/1170/29teuro.jpg

Kann gerne als Diskussions-Grundlage dienen - ich wünsche Euch allen einen schönen 3. Advent 2010

LG Michael
Bild
Benutzeravatar
rennente16v
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 316
Registriert: 23. Mär 2010, 15:14
Wohnort: Frielendorf
Autos: 190E 2.3 16V, 190E 2.5 16V etc.

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Henger » 12. Dez 2010, 02:41

@Raggna
@rennente16v

Es geht in diesem Thread nicht um extreme oder besonderst schräge Verkaufangebote, davon haben wir nu schon reichlich im Forum.
Bitte beim Thema bleiben und Ansichten sowie Meinungen zur weiteren Preisentwickelung im 16V Bereich posten.

Nette Grüße

Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

"Für alles über acht Minuten ziehe ich keinen Helm auf"
(Walter Röhrls Kommentar zur Nordschleife)
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11288
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon LUDE » 12. Dez 2010, 19:44

Hallo Leute,

hab mir eben die Motor Klassik an der Tankstelle gekauft.
Da gibts nen interessanten Bericht zum Thema Preisentwicklung.
Da sind verschiedene Autos mit Preisentwicklungen aufgeführt.
Ein Porsche 911 der G-Serie von 1973 kostette im Jahr 2000 um die 19.000€
Heute liegt der Wagen bei 52.000€ das ist ein Plus von 131%

Der BMW M3 ist mit 17.000€ gelistet und da steht:
doppelt so teuer wie ein 190E 2.3-16.
Der Lancia Delta Integrale liegt auf dem gleichen Niveau
wie der M3.


So, dann ist wohl noch Warten angesagt.
Aber ich bin mir sicher, auch der Preis für unsere Babys steigt weiter.

Eine Ente (2CV) hat sogar um plus 300% in nur 10Jahren zugelegt!!!

Gruß Lude
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild
Benutzeravatar
LUDE
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6592
Bilder: 220
Registriert: 12. Sep 2005, 20:58
Wohnort: Ludwigshafen
Autos: 190E 2.5-16 Kompressor Bj. 89, 190E 2.5-16 Sportevolution Bj.89, CLK 500 Bj.04, SLK 55 AMG Bj. 07

Re: Preisentwicklung 2,5- 16v

Beitragvon Fritten-pete » 12. Dez 2010, 19:52

HI,

die Preise sind bei den 16V ja schon um einiges
gestiegen. Vor 4-5 Jahre hat man noch einen wirklich guten
2,3-16 oder 2,5-16 für 4-5000 Euro bekommen. Heute muss
man ja fast schon das doppelte zahlen. Wobei natürlich die
Preisvorstellung der Besitzer das eine und der von der Kundschaft
zu zahlende Betrag das andere :-)

Eine Preisentwicklung deutlich nach oben seh ich aber gerade bei
den 2,3-16, wobei auch der 2,5-16 um einiges zugelegt hat.

Gruß Peter
Fritten-pete
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 749
Registriert: 20. Mai 2007, 16:16
Wohnort: Mertingen

Nächste

Zurück zu Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron