Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Mein Baby
ich stelle mich mal vor..

Moderatoren: db16v, Die Mama, Beifahrerin, Henger, pfeffer, LUDE, NullPositiv, shaq

Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 18. Dez 2016, 03:02

Hallo Leute, über die Weihnachtszeit ist es jetzt etwas entspannter an der Arbeit und ich werde jetzt endlich mal anfangen, die Story meines 2,3-16 RÜF zu dokumentieren.
Denn der Anfang der Geschichte liegt mittlerweile ca. 1,5 Jahre zurück.


Angefangen hat alles mit einem 2,3-16 ECE, Bj 85 der im Spätsommer 2015 in der Bucht stand.
Schwarz, Leder, Klima rostfrei und ungeschweisst sollte er laut Beschreibung sein... Auch unfallfrei.
Da er zu diesem Zeitpunkt bereits Oldie war, sehr interessant!

Ursprünglich wollte ein Kumpel von mir dieses Auto ersteigern, und ich bot bis zu seinem Maximalgebot mit. Dann machte mein Kumpel einen Rückzieher, und kurz vor Ende hab ich gefragt, ob ich ihn haben kann? Ich bekam grünes Licht und bot mit... Ja und gewann die Auktion.

Das Auto stand in Barcelona, und so saßen wir am nächsten Wochenende Samstag morgen im Flieger nach Barcelona, mit dem Ziel, das noch angemeldete Auto per Achse nach Deutschland zurück zu fahren. Hatte noch 2 Kumpels, ebenfalls Kfz Mechaniker dabei.
Gegen halb neun hob der Flieger in Frankfurt ab und landete gegen 11 in Barcelona.
Am Flughafen haben wir dann sage und schreibe 1-2 Stunden gewartet, bis der Besitzer endlich ans Telefon ging und uns abholte.

Dort angekommen öffnete der Besitzer die Garage und ich bekam schon das kotzen als er mit der Kiste an mir vorbei fuhr.... Schweller gebrochen, Spaltmaße, dass Mäuse durchpassen würden, Lack würg.... Reifen platt und Auspuff undicht.
Das war das, was man innerhalb einer Minute grob erkennen konnte.... Doch es kam noch schlimmer...

Unter der Haube fiel mir sofort eine schlampig eingebaute Zubehör-Klimaanlage auf.
Das wäre ja nicht so schlimm, wie das was dann noch kam...
Fahrzeug hatte vorne rechts einen Unfall, der Innenkotfügel wurde dermaßen zerdengelt, dass er mehr wie ein Golfball aussah, als ein Radeinbau.
Vorne links wurde auch was gebrutzelt und der Schlossträger war auch nicht mehr der Erste...

Der Gipfel des Ärgers kam zum Vorschein, als wir das durchgefaulte Seitenteil hinten sowie ein ebenso schlecht reparierter Unfall hinten rechts entdeckten.
Von innen hingen noch dutzende Schweissdrähte in der Gegend rum.... Es war einfach ein Alptraum der Realität wurde....

Mir fehlten die Worte und versank in regelrechte Apathie... Ich wollte einfach nur heim, aber ohne diesen Schrotthaufen.... :mies: :heul2:
Generell war ich sowieso mit angespannten Nervenkostüm unterwegs.... Mitten im Umzug mit der Firma, vor 1 Monat die Freundin weg nach über 10 Jahren... Dann noch sowas.... Es war einfach zuviel für mich. Die Nerven lagen blank. :( :hau @y :kill

Meine beiden Kumpels nutzten die Gelegenheit und nahmen sich den Verkäufer zur Brust, stellten ihn zur Rede, was er sich dabei gedacht habe, dieses Auto so anzupreisen...
Er war dann auch bereit, den Preis zu korrigieren, aber ich war von dem Wagen so entnervt.... Ich wollte ihn nicht mal für die Hälfte meines Gebotes haben wollen.
Und ich drohte auch, dass es, wenn er mich verpflichten würde den Wagen zu kaufen, es ein Nachspiel geben würde....
Denn ich kann nicht einfach mal für 300€ nach Spanien fliegen um zu gucken, ich muss mich halbwegs auf die Angaben verlassen können.... Ich wollte keinen Unfallwagen, und deshalb war ich da.
Ich kam mir einfach nur verarscht vor..... :evil:

Doch es sollte sich alles zum guten wenden.... :super
Morgen, wenn ich die Zeit finde geht es weiter....
Wenn ihr wollt?! :P :freak: :winken:
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon max190 » 18. Dez 2016, 13:47

Hallo Steffen,

hört sich nach seiner spannenden Geschichte an!Wie habt ihr die zerbeulte Mühle nach Hause gebracht?
Lebt der Verkäufer noch oder wirst du in Spanien gesucht? :muhahaha:
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Fehlende PS begleicht man durch Wahnsinn ;-)
Benutzeravatar
max190
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 976
Bilder: 1
Registriert: 26. Jan 2006, 16:03
Wohnort: 66822 Lebach
Autos: 2.5 16V mit Käfig für den Spaß
E46 compact 320td im Alltag ##

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Henger » 18. Dez 2016, 21:27

Moin Steffen,

coole Story, kann mir dein Gesicht beim Anblick dieser Schrotterwartungsreihe gut vorstellen.
Hoffe die Geschichte geht bald weiter, ich stell schon mal das Bier kalt :biggrin:

Gruß Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

"Für alles über acht Minuten ziehe ich keinen Helm auf"
(Walter Röhrls Kommentar zur Nordschleife)
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11278
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 18. Dez 2016, 23:00

Ja dann mach ich mal weiter!

Also nachdem jegliche Verhandlungen gescheitert waren, und weil ich einfach nicht bereit war, mir so einen Haufen zuhause hinzustellen, suchten wir gemeinsam eine Lösung.
Die Kumpels wollten den Preis für den ECE bis auf das möglichste drücken, nur um damit heim zu kommen. In Deutschland wollten wir ihn dann einfach weiterverkaufen, mit der Hoffnung, da mit nem blauen Auge rauszukommen.
Aber ich wollte den Bock einfach nicht haben, und das machte ich unmissverständlich deutlich.
Habe zuhause schon genug Sorgenkinder stehen....es ging einfach nicht! :heul1:

Flug zurück hatten wir lustigerweise 2 Tage später gebucht, denn den Rückflug wollten wir ja gar nicht antreten sondern mit dem Prachtstück voller Stolz nach Hause fahren....Das Kombiticket war halt bei drei Mann deutlch günstiger mit einem späteren Rückflug-Tag. :)

Der Rückflug am selben Tag hätte ca das 4 fache des Kombitickets gekostet....aber ich war bereit, dieses Opfer zu bringen, und diese Aktion unter "Lehrgeld+sinnlose Ausflüge" zu verbuchen. :aetsch :oops:


Jetzt kommt der Wendepunkt!
Der Verkäufer, übrigens ein Deutscher mit Wohnsitz in Barcelona, rückte plötzlich damit raus, dass er noch einen zweiten 16V hat....Bj Ende 87, Kein ECE sondern ein RÜF mit 177PS.knapp 200000km, ebenfalls blauschwarz und Volleder mit Klima,.
Das Auto stand nur ein paar Meter weiter auf der Straße, währen der Haufen in der schützenden Garage stand.... :evil:
Wir gingen rüber und schauten uns den Wagen an.
Auf dem ersten Blick dachte ich wieder...bestimmt wieder so nen Haufen....von weitem sah er mit seinen verrittenen Gullideckeln nicht vertrauensvoll aus....er war auch etwas angestaubt....

Aber dann.....
Cool.....Stahl-Schiebehubdach und ASD...immerhin.....ich mag das....(gabs ja beim ECE gar nicht)
weiter gehts ...
Wow:Klima werksmäßig verbaut :super
Innen sauber,Leder/Sitzanlage ok.... die Türpappen bis auf eine neuwertig (übrigens 2x el.Fh)
Die B-Säulenverkleidungen vom Gurt (Vor-Mopf) hatte die Hitze nicht überlebt...das Armaturenbrett war etwas ergraut...
die Hutablage ausgeblichen....naja ...das ist alles nicht so tragisch....also Innen ok....
Das hätte ich auch bei der anderen Karre hingenommen....

Weiter mit Rost und Unfallanalyse
Haube auf....Ui ein Loch im Blech wo die Fahrgestellnummer eingeschlagen war.....ebenfalls war das Batterieblech großflächig weggefressen worden....(auslaufende Batterie war schuld)
Das hochkant-stehende Blech mit der Nummer war mit ca 30 Löchern durchbohrt, damit die im Batterieraum platzierte Sirene der Alarmanlage ihre Schallwellen richtung Motorraum /Kühlergrill etc (nach aussen) abgeben kann....
Ein typischer Spanier....Wenn sie keine nachgerüstete Klima haben, dann haben sie mindestens ne nachgerüstete Alarmanlage.... :mrgreen: :spinnen:

So weiter gehts...
-Unfall vorne?=negativ/keine Schweiss-Spuren oder sonstiges zu finden...
-sonstige Roststellen im vorderen Teil? Nix
-Griff unter die vorderen Kotflügelverbreiterungen =wow ich spüre jede Mutter,die Kante und KEINE Roststellen!
-Gleiches Spiel unter den Hinteren Seitenteilen....absolut neuwertig...so sollte das sein! Sieht man selten in Deutschland!
-Im Kofferraum war nix zu sehen, was auf einen Unfall hindeutet, so langsam gab es Hoffnung... :Daumenhoch:

Am Unterboden sah ich nur eine dicke Staubschicht, die wie eine Kruste alle Teile der Achse bedeckte...
Per Stichprobe wurde dann mal hier und mal da was abgepopelt und darunter sah es sehr gut aus!

Der Motor lief ruhig im Standgas...sprang gut an...und bei einer chilligen Runde um den Block fand ich nix verwerfliches...

Noch ein paar negative Sachen....
-Der Wagen war im Zweitlack, eigentlich für spanische Verhältnisse gut lackiert vom Erscheinungsbild...wären da nicht die faulen Hunde, die ein Auto lackierenund einfach alles abkleben...sprich Türgriffe,Türgummis,Zierleisten.....
Das scheint einfach dort normal zu sein, ich beobachte das öfters.... :hau
Naja, welche Lack ist schon nach knapp 30 Jahren perfekt...also die Komplettlackierung war eh eingeplant...

-Dann war noch der Heckspoiler mit einigen Rissen und Unebenheiten "verschönert"

Ansonsten war alles soweit OK.
Wichtig war, dass das Auto keinen Rost hat und auch keinen Unfall....(Ok, der Batteriehalter und das Blech waren rostig)

So...Nun war ich gespannt was der "gute" Mann sich preislich vorgestellt hatte....und siehe da...er wollte dafür nur einen Tick weniger, als mein Gebot für den anderen Haufen. Es war halt kein Oldie und er sah ein, dass das Auto nicht wirklich ein Referenzobjekt ist....Bis heute ist er noch kein Oldie...und auch kein sagenumwogener ECE... :mrgreen:
Also wurde er nun von 3 angefressenen Mechanikern bearbeitet, die einfach nur heim wollten....

Man einigte sich dann auf einen Preis und ich ließ ihn über mein Handy eine Rücknahme meines Gebotes für den Haufen veranlassen. So war ich sicher, dass dieses Auto nun keine Probleme mehr für mich bedeutet. Ausserdem bekommt er die Provision gutgeschrieben.

Nun dachten wir ok....lass uns den Bock bezahlen und dann ab nach Hause...
War wohl nix, denn nun räumte er ein, dass das Auto noch auf den Vorbesitzer angemeldet ist und er die Papiere noch nicht hat :heul1:
Also muss er nochmal weg, den Mann kontaktieren und alles bürokratische abklären...Dafür brauch er so knapp 2 Stunden, was bedeutet,dass wir erst am späten Nachmittag los konnten.....
Also schickte er uns in diese Vorstadt von Barcelona (das Auto stand nicht im Zentrum sondern in einem angrenzenden Ort).
Dort mussten wir uns irgendwie die Zeit vertreiben...es war tote Hose dort....Und nach der ersten Stunde fragten wir uns, ob der Kerl uns jetzt schon wieder verarscht und sich einfach aus dem Staub gemacht hat? :shock:
Ich meine, bezahlt hatten wir noch nix....aber er hätte uns auch einfach dort sitzen lassen können bis es dunkel wird....
telefonisch war er auch nie zu erreichen....

Doch dann klingelte das Telefon :super er kam wieder und hatte alles dabei!
Der Deal konnte jetzt abgeschlossen werden....

So...also gehörte mir ab jetzt ein 2,3-16 RÜF und das einzigste Problem war,dass wir ca 1600km von zuhause weg waren! :mrgreen: :spinnen:
Gegessen hatte seit morgens in Deutschland auch niemand etwas , der Tank war auf Reserve und wir wollten wenigstens einmal den Strand von Barcelona sehen....

Also fuhren wir mit unserem Baby zur Tanke, knallten den Tank randvoll,prüften Reifendruck und kauften noch ein Power-Bank Akku um die Handys wieder zu laden....Chinesenshop...Akku war nur halbvoll...aber die Kapazität sollte reichen um alle 3 Handys zu laden,,,,denn wir stellten fest, dass der Zigarettenanzünder nicht ging, obwohl Sicherung ok! :evil:

So fuhren wir also zurück nach Barcelona und genossen den Hauch von Freiheit in einem 16v :mrgreen:
Wir parkten den 16er am Strand in einer Lücke und gingen was essen, machten Fotos etc....
Nach ca 30min kommen wir zurück und sehen einen Abschleppwagen, in unmittelbarer Nähe des 16vs....nichts ungewöhnliches, doch dann stand doch tatsächlich jemand hinter unserem 16v und versuchte ihn mit dem Rangierwagenheber hinten am Diff anzuheben :shock: :shock: :shock: :shock:

Ich fragte ihn auf englisch was er da bitte tut, aber englisch war nicht so seine Stärke :lesen:
Irgendwie wollte er uns sagen, dass "grün" markierte Parkflächen privat oder VIP sind, und sich jemand beschwert hat... :mies:
Ich sagte er soll sofort aufhören , mit dem Wagenheber....und wenn er Geld für den Aufwand haben will, dann soll er es mir einfach sagen und gut ist! :wink:
Er wollte aber kein Geld, und gab dem Abschleppwagen ein Zeichen, dass sich die Sache erledigt hat. :super
Erleichtert wollte ich ihm noch ein Trinkgeld mit auf den Weg geben, doch er wollte es ums verrecken nicht haben! :Daumenhoch:
Wir waren frei....machten noch ein paar Fotos mit dem 16er unter Palmen am Strand und bereiteten uns auf die Rückreise vor...
Mittlerweile war es 17 UHR :shock: :shock:


Ok...Kurze Zusammenfassung....
-16V "Haufen" bleibt dort wo er ist
-16V RüF stattdessen als Trostpreis zum akzeptablen Preis gekauft
-Alle Hürden der Formalitäten genommen
-Zurück nach Barcelona
-Gegessen
-Dem Abschlepphof einen Besuch abstatten gerade so entgangen
-und nun gegen 17 Uhr die ersehnte Heimreise Richtung Gießen, die eigentlich schon 4 Stunden vorher beginnen sollte! :Daumenhoch:

So und morgen versuche ich noch das Kapitel "Heimreise" abzuschließen...
Ich wäre nicht der Steffen, wenn die Heimreise problemlos verlaufen wäre! :mrgreen: :mrgreen: :fragend:

Also freut euch schon mal auf den nächsten Teil....Frank, stell das Bier kalt! :P
Wird jedenfalls interessanter als das was morgen in der Bildzeitung steht! :super
Fotos zeig ich am Ende der Überführung, keine Sorge!
So versteht ihr auch die Zusammenhänge besser.... :abklatschen:

Bis denne! :party


Edit: Gut dass ich den Text grad nochmal kopiert habe, bevor ich auf absenden geklickt habe, denn mittlerweile hab ich mich automatisch abgemeldet...Text wäre weg gewesen. :nono
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon aleks85 » 18. Dez 2016, 23:43

Satan Schlag Steffen, was eine Geschichte :freak:
Jochen Schweizer Erlebnissreisen sind ja langweilig dagegen...falls du nochmal so was machst...ich buche dich :biggrin:

Aber schön das es ja scheinbar ein versöhnliches Ende genommen hat.

Ich freue mich auf das Kapitel Heimreise :winken:

Gruß Aleks
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Ich werd dich nie vergessen Mici Bild 07.12.2009
Die Toten Hosen - Hier kommt Aleks 8)
Benutzeravatar
aleks85
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 1199
Bilder: 0
Registriert: 9. Jul 2007, 01:28
Autos: Daily Driver W210 E230 ----------------------------- For Fun 190E 2.5-16V

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon DmasDer » 19. Dez 2016, 12:59

Hey,

der Text ist super zu lesen :super

Ich freu mich schon auf den nechsten Teil :winken:

MFG

Daniel
Benutzeravatar
DmasDer
 
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2016, 15:08
Wohnort: Starzach
Autos: W201 2.6 Sportline / E91 335d

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Viseu » 19. Dez 2016, 16:53

Moin

Was hat denn das gute Stück gekostet ?

Stand die ganze Story denn nicht ausführlich bei Ebay bevor man sowas überhaupt angeht.? Ich selber bin des öfteren in Spanien unterwegs und was 16V angeht ist das Angebot sehr dünn geworden ( stichwort Belgien) und was es noch gibt braucht etwas Arbeit.
Viel Spass beim Basteln und reparieren und hoffe der 190er kommt in den zweiten Frühling.
Viseu
80 Ventiler
80 Ventiler
 
Beiträge: 101
Registriert: 8. Okt 2013, 18:45
Autos: Mercedes 190 E 2.3 16V ECE

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon bigbenzo » 20. Dez 2016, 10:13

Du solltest Buchautor werden...

Meinst du die Geschichte wäre noch dramatischer gewesen wenn ich mitgekommen wäre?? :D
bigbenzo
 
Beiträge: 8
Registriert: 10. Apr 2015, 10:58
Autos: W124 500 E, 190 2.6 Sportline 16V Innenaustattung, 320, 200, 220 Cabrio,

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 22. Dez 2016, 01:19

@bigbenzo
Kevin?
Du hier? :shock: :winken:
Da schraube ich heute den ganzen Tag mit dir und jetzt seh ich, dass du seit 2015 angemeldet bist :evil:
Dachte du bist nur ein stiller Mitleser! :drunk

Ich glaube wenn du mitgekommen wärst, dann wäre diese Geschichte hier anders ausgegangen :hau
Vermutlich Ende bei Kapitel 1 mit Rückreise ohne Kfz :mrgreen:


Sorry Leute, ich bin noch nicht dazu gekommen, hier weiter zu schreiben. :sorry:
Aber die Feiertage kommen und spätestens dann geht es weiter....
Vielleicht reisse ich mich morgen Abend nochmal zusammen.
Hab aber noch am blauen 16v zu schaffen.... Ab morgen Urlaub! :super

Habe nochmal gegoogelt....
Abschleppen wollten sie das Auto auf der Passeig Maritim unweit vom Peix (goldener Fisch).
Gegenüber war wohl so eine Art Meeresforschungseinrichtung (CMIMA)...
Auf Google Earth sah man gelbe Parkplätze.... Und grüne, wobei man das Grün sogut wie gar nicht mehr erkennen konnte. Warum die da so aggressiv abschleppen ist mir ein Rätsel.


Frank, kann man die Bilder eigentlich hier hochladen oder muss ich die outsourcen? (Dropbox)
Hier wäre mir lieber.
Muss nochmal die Jungs fragen ob ich ihre hübschen Gesichter hier zeigen darf :deal

@Viseu
Den genauen Preis möchte ich nicht erwähnen...
Aber wenn ich mit dem Auto fertig bin, hat er ungefähr soviel gekostet , wie die aktuell ersten brauchbaren 16vs im Netz aus Deutschland .... Allerdings ist meiner dann durchrepariert und optisch auch 1A.
Die durchreparierten findet man mittlerweile fast nur noch über 20k.
Und ob "durchrepariert" dann auch incl Schweißen ist?
Das Drama der Radläufe bleibt mir jedenfalls erspart. :super
Er war damals etwa 5000 billiger als er vermutlich hier gekostet hätte.
Ungefähr diese Differenz werde ich bis dahin wieder investieren... (Teile plus Lack)
Außer Lackierung mache ich aber alles selbst.
Und diesmal werde ich mich extrem aufgeilen... Viel auf Details achten und einiges an Extras nachrüsten.



Übrigens schrieb ich weiter oben, dass die Heimreise interessanter war, als das was morgen in der Bildzeitung steht... Naja wer hätte gedacht dass einen Tag später so etwas trauriges passiert. :-? :cry:
War auch der Grund warum ich Montag abend nichts geschrieben habe.
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Nagilum » 23. Dez 2016, 14:26

Steffi: Die Entschuldigung war auch fällig. Erst anfixen und dann zappeln lassen. ;)
Bild

"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 4900
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: Bocholt
Autos: 190E 2.5-16 fast Original... ;)

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Henger » 23. Dez 2016, 22:42

Steffen102992 hat geschrieben:Frank, kann man die Bilder eigentlich hier hochladen oder muss ich die outsourcen? (Dropbox)
Hier wäre mir lieber.


Moin Steffen,

du kannst nicht nur, du sollst sogar die Bilder auf unseren Forenserver laden :winken:
Nur so bleiben sie unserem Forum auf Dauer erhalten.

Kleine Kurzanleitung um Bilder im Forum hochzuladen:
Wenn du auf Beitrag verfassen(Antwort erstellen) gehst kannst du links unter dem Texteingabefeld "Dateianhang hochladen" anklicken.
Danach klickst du auf "Durchsuchen" und im Anschluss auf das entsprechende Bild.
Abschließend noch auf "Datei hinzufügen" fertig.

Wahlweise können die Bilder zwischen dem Text angezeigt werden (dazu an entsprechender Stelle im Text einen Klick setzen und auf die Option " Im Beitrag anzeigen" klicken_
santa_claus_1072745.jpg



Oder einfach belassen, dann werden alle Bilder am Textende angezeigt.

Gruß Fränk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

"Für alles über acht Minuten ziehe ich keinen Helm auf"
(Walter Röhrls Kommentar zur Nordschleife)
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11278
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Kreidlerfreak » 25. Dez 2016, 00:24

Um hier die Neugier noch ein bisschen anzuheizen: Ich kenne die ganze Story schon aus einer persönlichen Erzählung von Steffen und kann nur bestätigen, dass das noch sehr, sehr spannend wird.

Das Drehbuch dazu könnte auch durchaus von Steven Spielberg sein :mrgreen:

Stay tuned!

Viele Grüße

Daniel
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild
Benutzeravatar
Kreidlerfreak
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 65
Registriert: 23. Nov 2012, 00:02
Autos: Mercedes-Benz 190E 2.3-16
Mercedes-Benz 190E 2.0

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 26. Dez 2016, 16:55

So, alles klar! Jetzt folgt der letzte Teil der Story, bevor danach die Restaurierung beginnt. :party

Wir machten uns also um ca 17.15 Uhr auf den Rückweg… der Tank war voll, das Navi auf dem Handy aktiviert und so ging es durch die alten Straßen von Barcelona auf die Autobahn.
Als wir uns dann erstmals der 100kmh-Marke näherten, fiel uns auf, dass die Reifen alle 4 einen mächtigen Standplatten haben… anfangs dachten wir noch, dass es nur eine Unwucht ist, die bei höheren Geschwindigkeiten wieder verschwindet, doch das trat leider nicht ein…. Bei 130kmh hatte man bereits ein ungutes Gefühl, schneller dachten wir, die Karre fliegt gleich auseinander. Alles vibrierte wie eine Rüttelplatte. :spinnen:
So waren wir gezwungen die komplette Distanz von ca 1600km mit Tempo 100-120 zu fahren. Was das für die Ankunftszeit bedeutet, könnt ihr euch ja denken. :mies:
Die Route ging von Barcelona - >Montpellier - >Avignon - >Valencia - >Lyon - >Besancon ->Belford - >Mühlhausen - >Grenze zu Deutschland (Freiburg im Breisgau) - >Karlsruhe – Mannheim - >Frankfurt - >Gießen.
Irgendwann waren wir etwa im Raum Avignon angekommen, da wackelte plötzlich die ganze Karre, und mitten auf der Autobahn ist uns hinten rechts der Reifen geplatzt. :heul1: Glück im Unglück, es war quasi genau vor einer Raststätte, so dass wir uns noch dorthin retten konnten.
Also Kofferraum auf und Ersatzrad raus….. Schock….. Ersatzrad war platt…. :Whaat: Aber keine Beschädigung zu sehen, also rollten wir ihn zum Luftprüfer und machten mal 3 bar drauf… das klappte auch und nix zischte… alles gut…. Erleichterung macht sich breit.
Also Schrauben wir mal das Rad ab…. Wagenheber „check“…. Bordwerkzeug „negativ „ :wink: :heul1: na bravo… also Raststätte abgeklappert und nach Werkzeug gefragt. Niemand hatte angeblich welches… haha… nur ein paar Zigeuner waren dort… die wollten tanken und meinem Kumpel einen Goldring verkaufen um vom Erlös Benzin zu kaufen…sie sprachen sogar etwas deutsch... Mein Kumpel sagte darauf hin…. „Junge, ich kenne diese Masche… ich gebe dir hier 5€, aber lass mich bitte in Ruhe „ :wink:
nach Werkzeug wollte er gar nicht mehr fragen. So nahm der Zigeuner aber die 5€ an und bedankte sich. :mrgreen:
Dann machte sich der Kumpel weiter auf die Suche und traf einen deutschen Rentner mit einem Mercedes. Er fragte ihn nach Werkzeug, doch er sagte er habe keins. Kumpel sagte, dass der Mercedes definitiv Bordwerkzeug hat, er kann ihm auch zeigen wo es versteckt ist… aber der Rentner blieb misstrauisch und gab uns einfach keins… :Teufel: :idee :hau
Also fuhren wir mit dem Auto mit dem Platten an die Zapfsäule und tankten nochmal voll, mit der Hoffnung von dem Tankwart ein Radkreuz zu bekommen… aber der hatte angeblich auch keins… das gibt’s doch nicht… sind wir Deutschen denn so unbeliebt in Spanien?
Als der Zigeuner unser plattes Rad sah, erkannte er unsere Not und holte letztendlich das ersehnte Radkreuz aus dem Kofferraum seines Vans… also waren die 5€ im Prinzip vorab gut investiert!
Und so schafften wir es nach ca 30-40min das Rad zu wechseln und den 16v wieder fahrbereit zu machen. Die Dämmerung setzte bereits ein und Gießen noch über 1000km entfernt. :schalt
Zurück auf der Autobahn beschlossen wir das Tempo auf ca 100-110 zu reduzieren, da es Samstag abend war und wir uns keinen Reifenschaden mehr erlauben dürfen…. Sollten wir den nächsten Reifen killen, dann sitzen wir fest. Niemand hat mehr offen.

Nach einer Stunde, also etwa 100km fuhren wir an die Tankstelle und prüfen erneut den Luftdruck. Und siehe da…. Der montierte Ersatzreifen hatte bereits 1bar verloren, also hatte nur noch 2bar anstatt 3. :mies: Somit stand fest, dass wir stündlich bzw alle 100km Luft prüfen müssen, da der Reifen unter 2 bar gefährdet ist…. Also war das Risiko zu stranden nochmal gestiegen, und die Ankunftszeit wird sich zwangsläufig auch verlängern. :heul1: :heul1: :heul1:
So fuhren wir recht ungewiss in die Nacht, wo die nächsten Probleme auftauchen sollten. :Teufel:
Achsoooo.... Radio war übrigens auch negativ! Antenne futsch. :fragend: :Daumenhoch:
Nächstes Problem… das Powerpack des Handys welches wir zum navigieren brauchten war leer… ein Smartphone benötigt im Navimode manchmal mehr Energie, als ein Ladegerät bereitstellen konnten und so wurden alle 3 Handys nacheinander entleert und das navigieren über Smartphone wurde schließlich eingestellt…. Die grobe Route war ja klar, allerdings gerieten wir später in Frankreich in eine Vollsperrung der Autobahn wegen eines Unfalls… und so mussten wir eine große Strecke querbeet fahren… mitten in der Nacht und ohne Navi…. Zwangsläufig haben wir uns verfahren… sind sogar im Kreis gefahren…, diese Aktion hat uns mindestens eine weitere Stunde kostbare Zeit gekostet… es war so 2-3 Uhr nachts und langsam wurden alle müde. :heul1: :lesen: :schlafend;

Ich suchte eine Lösung um das Handy doch irgendwie zu laden, und so kam ich auf die Idee, die Lampe vom Handschuhfach auszubauen. An deren Kabel bzw der Lampenfassung baute ich aus Sicherheitsnadeln des Verbandkastens einen Adapter zum Ladegerät… das hatte einen Stecker für den Zigarettenanzünder. Bisschen umwickelt und stabilisiert hielt die Konstruktion und das Handy füllte sich wieder mit Leben! Jetzt wisst ihr warum ich in Werkstattkreisen öfters Mc Gyver genannt werde! :super :mrgreen:

Als wir endlich wieder zurück auf der Autobahn waren, und Ruhe einkehrte, machte sich große Müdigkeit breit… bedenkt, dass wir zwischendurch mehrmals Luft nachgefüllt haben. So wurden die Intervalle der Fahrerwechsel immer kürzer und es wurde ruhig im Auto… trotz der starken Vibrationen schliefen die ersten von uns ein… :schlafend;
Plötzlich Höhe Lyon tauchte auf der völlig leeren Autobahn hinter uns ein Auto auf… es setzte sich hinter uns und schaltete das Blaulicht ein! Es kam aus dem Innenraum. Also fuhren wir rechts ran, weckten alle auf und das andere Auto blieb mit Warnblinkanlage hinter uns stehen. :shock:
An beiden Seitenfenstern des 16v tauchte eine dunkle Gestalt auf. Jeweils mit einer Art Weste, Und Basecap… sie sahen eher aus wie ein SWAT Kommando, hatten aber nur Funkgeräte… keine sichtbaren Waffen. Es war aber nirgends was zu sehen, was annähernd „Polizei „ heißen könnte. Ich die Herren sahen auch nicht wie Franzosen aus…. Waren aber sehr unfreundlich und wollten zuerst die Pässe sehen. Schauten sich auch ganz genau den restlichen Inhalt der Geldbeutel an. Das Restgeld vom 16v war glücklicherweise im Kuvert mit den Papieren im Handschuhfach. Keiner hatte größere Mengen an Bargeld dabei.. Die „Cops „ schauten in den Kofferraum, wir durften aber nicht aussteigen. Dann kamen wir langsam auf die Idee, dass hier etwas faul ist.
Als wir das Thema mit denen ansprechen wollten und nach ihren Ausweisen sehen wollten, kam einer zurück mit dem Pass meines Kumpels… er war Kroate, hatte also keinen deutschen Pass wie wir… plötzlich sprach er mit dem Kumpel einige Sätze auf kroatisch… gab uns alles zurück, sagte alles ok und sie gingen weg zum Auto, stiegen ein, fuhren mit Karacho von dannen. Jetzt sahen wir erst das Auto, es war ein alter Renault… niemals ein Polizeiauto…. Wir guckten in die Geldbeutel… das Geld und alles andere darin war noch drin.
Was war das nun? :roll:
Vermutlich falsche Cops die blitzartig Autos aus dem Ausland anhalten, irgendwas klauen (Geld aus dem Geldbeutel oder Kofferraum) und bevor sich jemand Gedanken macht, sind sie wieder weg. Wir nehmen an, dass sie ebenfalls Kroaten waren, und aus Reue keinen Landsmann abziehen wollten, oder dass es sich einfach nicht gelohnt hat…. Die Aktion war in 5-10min vorbei. Jedenfalls waren wir wieder hellwach und setzten unsere Reise fort. :super
Es war bereits Morgendämmerung und wir bekamen langsam Probleme mit Sekundenschlaf. :shock: :schlafend; :shock: :schlafend; Wechselten uns ab, aber keiner schaffte mehr als 30min…. So kam es wie es kommen musste… wir fuhren an eine Raststätte und stellten uns genau vor einen Luftprüfer, damit es kein böses Erwachen gibt. Wir schließen uns im Auto ein und waren sofort im Märchenland… nach etwa 45 min wurde ich wach, denn ich hörte und spürte wieder die Vibrationen der Reifen, doch wir fuhren gar nicht… das Auto stand immer noch und alle schliefen. :Whaat: :fragend: :drunk Das war einfach ein krasser Albtraum, mein Hirn hatte wohl noch im Schlaf damit zu kämpfen… es rumpelte schließlich stundenlang auf uns ein… :spinnen:
Als ich mich bewegte wurden die anderen auch wach… also nur ne knappe Stunde schlaf…
Reifen war auf 1,5bar abgesenkt… wieder 3 bar drauf und weiter geht’s… weiterhin hundemüde und mittlerweile kurz vor Deutschland. Die Grenze passierten wir in Freiburg am frühen Morgen… es wurde Licht und die Müdigkeit verschwand langsam wieder.
Auf der restlichen Fahrt durch Deutschland gab es zum Glück keine weiteren Vorkommnisse. Und so kamen war ich Mittags um 12 endlich im Bettchen und schlief bis Montag morgen durch
Die anderen auch, denn alle mussten wieder an die Arbeit.

Das war er also…. Der krasseste Roadtrip unseres Lebens…. Einerseits eine Katastrophe, andererseits eine Story, die man noch seinen Kindern und Enkeln erzählen kann. Dieser Aufwand ist schon Grund genug, dieses Auto wieder so richtig geil zu restaurieren.
Das Auto hat ja ansonsten keine Historie gehabt… jetzt hat es eine, die mir mehr bedeutet als jeder Scheckhefteintrag!
Ich werde mich jetzt langsam den Bildern widmen.
Da einer nicht gezeigt werden will, werde ich die Bilder erst noch bearbeiten müssen… leider… Kennzeichen mache ich auch weg…

Ich hoffe die Geschichte war die Schreiberei wert! Ich habe wirklich alles exakt so wiedergegeben… nix dazugedichtet oder etwas dramatisiert…. Es ist exakt so gewesen.
Der 16v heisst mittlerweile liebevoll „ Barcie „
Eins noch vorweg… ein paar Tage später konnte ich mit neuen Reifen mal etwas schneller fahren und wunderte mich über mangelnde Leistung… die KE funktionierte und nach kurzer Suche hatte ich einen Verdacht… nahm den Deckel ab und stellte fest, dass die Einlassnockenwelle um 1 Zahn, die Auslassnockenwelle um 2 Zähne übergesprungen war… und so kamen wir aus Barcelona zurück… es war also gar nicht so schlecht, dass wir nicht so schnell fahren konnten… seltsamerweise hatte der Motor trotzdem einen sehr ruhigen Leerlauf gehabt…. Und ja… er lebt noch… Glück im Unglück… schon wieder…
Er hat bereits eine Vorab-Restauration bekommen… er ist jetzt betriebssicher und verkehrssicher! I aber mehr dazu später.
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon shaxm32 » 26. Dez 2016, 18:57

Geile Story danke fürs Schreiben hab ich gerne gelesen und ENDE gut alles gut!

Gruß Roman
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild
Benutzeravatar
shaxm32
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 674
Registriert: 24. Feb 2007, 00:17
Wohnort: Crailsheim

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 26. Dez 2016, 20:36

Also Frank... Hier hochladen klappt nicht.
Bekomme Fehlermeldung wegen ungültigem Format... Obwohl jpg... Evtl liegt es am Tablet oder es ist zu groß....

Habe jetzt mal die 20 besten Fotos auf die Dropbox gebeamt... Also einfach dem Link folgen...
Die Bilder sind der Reihenfolge nach nummeriert, also nacheinander anschauen.


https://www.dropbox.com/sh/5a4l7m7aw1xb ... eWYHa?dl=0

:sorry:
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon JimmyWilhelm » 26. Dez 2016, 20:52

Absolut geiles Erlebnis! :-D

Ich kannte die Geschichte zwar schon von Steffens (MacGyver :biggrin: ) Erzählungen, allerdings nicht mit den vielen guten Details. Die Sache mit den vermeidlichen "Cops"... Verdammt gut!

Ich ärgere mich total, dass ich damals nicht mit nach Barcelona gekommen bin. Vermutlich war mir der Flug zu teuer. :roll:
JimmyWilhelm
 
Beiträge: 3
Registriert: 13. Okt 2015, 00:09
Wohnort: Gießen
Autos: 190 D 2.0
190 E 2.6 Sportline
2.3-16v ECE

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 26. Dez 2016, 21:36

Hi Jimmy.... Ja is denn heut scho Weinochtn? Ich werd verrückt!

Ist ja schön, dass du endlich mal aktiv wirst!
Immerhin wartet deinerseits auch ne kleine Story im Hintergrund!
Hoffe, dass ich das noch irgendwann erleben darf, es wird zwar noch ne Weile dauern, aber wenn du fertig bist, hast du definitiv den geileren Wagen!

Übrigens hab ich den 2 Buben den Flug spendiert, weil ich nicht alleine sein wollte!
Ein Platz war ja noch frei! :party
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Henger » 27. Dez 2016, 11:47

....die letzten Abenteuersucher der Nation,
unterwegs im Auftrag der vom aussterben bedrohten 16Ventiler :superman:

Geile Story Steffen, mit passendem Finale zu Weihnachten :pokal:

Sende mir doch ein paar Bilder an Frääänk und ich füge sie hier ein.

Netten Gruß

Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

"Für alles über acht Minuten ziehe ich keinen Helm auf"
(Walter Röhrls Kommentar zur Nordschleife)
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11278
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Viseu » 27. Dez 2016, 13:24

Hi

habt ihr eigentlich den Benz mit überführungskennzeichen gefahren oder mit den spanischen kennzeichen ?

Mfg
Viseu
80 Ventiler
80 Ventiler
 
Beiträge: 101
Registriert: 8. Okt 2013, 18:45
Autos: Mercedes 190 E 2.3 16V ECE

Re: Ich, mein spanischer 2,3-16 RÜF und seine Restauration

Beitragvon Steffen102992 » 27. Dez 2016, 13:46

Wir hatten sicherheitshalber unsere roten mit.
Aber wir sind mit den spanischen heimgefahren.
Bekamen dann noch diverse Dokumente nachgeschickt, ich glaube wir mussten dafür auch noch was zurück nach Spanien schicken.
Aber die Schilder wurden danach wohl entsorgt. Die hab ich nicht zurück geschickt.

Auto hat ja immer noch spanische Papiere, die deutsche Zulassung erfolgt erst in Kombination mit der H-Abnahme Ende 2017.

Wo ich so drüber nachdenke gerade....
Ein RÜF als Oldie ist gar nicht verkehrt.
Bei der nächsten Revision wird die Verdichtung wieder auf 10,5 gesetzt, aber der Kat bleibt draußen.
Das ist ja legal, die AU wird weiterhin ohne Kat gemacht.
ZB muss mein anderer KAT 16v weiterhin als Oldie die G-Kat Au machen... Er hat aber auch schon 10,5!

Werde aber trotzdem in den Barcie das ECE Hosenrohr mit Sonde verbauen. KAT-Stecker drauf und ab geht's.
So hab ich bei normaler Fahrt eine Lambdaregelung die Sprit spart und ansonsten meinen ECE - Style Motor!
Ausserdem lässt sie sich leichter über Tastverhältnis prüfen.
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild


Mfg, Steffen!
190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
190E 2,3-16 KAT Bj. 86
124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Lieber 16 Ventile im Kopf als nix in der Birne!
Benutzeravatar
Steffen102992
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Giessen / Mittelhessen
Autos: W201, A124, S211

Nächste

Zurück zu 14, 15, 16..meiner und ich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste